Home Video Angebote Bilder Anmeldung Buchungsformular Information Kontakte

Angebote → Hoch Altai

Jagd auf Marale, Bären, Sibirische Rehböcke, Auerhahn, Tundrarebhuhn
Sonderprogramm – ganzjärige Jagd auf Sibirischen Steinbock. Die Erfolgsaussichten bei dieser Jagd betragen 99,9 %.
Es wird einzigartige Möglichkeit angeboten, die Kombination des Zivilisationskomforts und gleichzeitig Kontakts mit der unberührten Natur zu erleben.
Das alles ist auf dem Territorium der exlusiven Jagdwirtschaften des Hoch Altais möglich.

Geographische Urkunde
Die Republik Altai befindet sich in Südsibirien und grenzt an die Mongolei und Kasachstan an. Das gesamte Territorium beträgt 92,6 Tausend qkm. Die Republikbevölkerung beträgt 200,8 Tausend Leute.

Allgemeine Jagdbedingungen und benötigte Ausrüstung
Die wichtigsten Jagdreviere befinden sich im Flußbett des Flusses Katun vom Berg Katun auf dem Osten bis zum Berg Belok Verch. Abaj. Die Jagd findet in der Gebirgs-Taigazone mit Temperaturschwankungen von plus 25 bis minus 20 Grad abhängig von der Jahreszeit und einer Höhe über dem Meeresspiegel von 900 bis 3000 m statt.

Dauer der Jagdtour beträgt 8-10 Tage; für die kombinierte Jagd für 2-3 Trophäentiere – 14-15 Tage.

Unterbringung auf den Hauptjagdstationen erfolgt in den Häuseren mit Einzel- bzw. Doppelzimmern mit allem Komfort auf den Zimmern. Auf der Jagdroute efolgt die Unterbringung in Holzhäusern mit einem Ofen für 2-3 Personen oder in Zelten.
Die Überführungen zu den Jagdstationen werden mit Geländewagen der Marke UAZ und während der Jagd auf den Pferden und zu Fuß durchgeführt. Die Strecke zwischen den Lagern beträgt 20 km.

Ausrüstung: jeder Jäger muß bei sich einen Schlafsack und eine Lampe haben (ein Entfernungsmesser wird empfohlen). Die Kleidung sollte warm, leicht und geräuscharm sein. Der Jäger wird von einem Berufsjäger (manchmal von zwei Berufsjägern) begleitet.

Die Bedienung der Kunden fängt im Flughafen von Barnaul oder Nowosibirsk an. Vom Flughafen werden die Jäger mit einem Minibus bis an die Jagdstation gebracht. Die Reisezeit beträgt 7-8 Stunden. Die Entfernung beträgt ca.700 km. Die letzten 150 km gehen auf einer Schottenstraße, die sich jedoch in relativ gutem Zustand befindet. Während der Reise werden Frühstück und Mittagessen angeboten. Nach der Ankunft an die Jagdstation und der Unterbingung wird zu Abend gegessen. Am nächsten Morgen erfolgt Einschießen der Waffen und Abreise auf eine der Routen.

Im Preis der Touren sind enthalten: Waffeneinfuhrlizenz, Jagdlizenz, Essen und Unterkunft, Vorpräparation der Trophäen, Berufsjägerbegleitung, alle Transfers im Jagdrevier, ein Dolmetscher für die Gruppe. Minimale Gruppe – 2 Jäger.
Krankgeschossen – 50% vom Trophaekost.
Im Preis der Touren sind nicht enthalten: Flugkosten, Transfer in Moskau, Hotels, Veterinärzertifikat – EUR 30-, CITES – EUR 250,-,
Bearbeitungsgebühr – EUR 100,- pro Person.
Transfer Flughafen – Jagdort und zurück – EUR 500 (pro 4 Jager);
Transfer Flughafen – Jagdort und zurück - EUR 300 (pro 2 Jager);

JAGD AUF STEINBOCK

Jagdzeit: das ganze Jahr (optimale Zeit – August-November). Die Dauer der Tour beträgt 10 Tage (Jagd – 8 Tage). Die Überführungen während der Jagd werden auf Pferden und zu Fuß durchgeführt. Die Übernachtung wird in einem Haus mit Ofen organisiert (es gibt auch eine Sauna). Wenn die Reisedauer 1 bis 3 Tage beträgt, wird die Übernachtung in einem Zelt erfolgen. Es wird Pirschjagd während des ganzen Lichttages mit Benutzung eines Fernglasses organisiert. 1-2 Berufsjägerbegleiter. Die Durchschnittstropäe beträgt 110 cm. Die Erfolgsaussichten, die Trophäe über 110cm zu ergattern, liegen bei 70 %. Die maximale Trophäe, die man in dieser Gegend ergattert hat, beträgt 130 cm.

Servicepreis: EUR 4 000,- Rückzahlung bei Nichterfolg - EUR 1.500

Zusätzliche Trophäen: Maral – EUR 2.200,-, Bär – EUR 2.300,-, Sib. Rehbock – EUR 900,-.

JAGD AUF MARAL

Jagdzeit: „in der Brunft“ – September-Oktober morgens und abends mit Anlocken und Pirschgang. November-Dezember: Pirschjagd und Treijagd. Die Dauer der Tour beträgt 10 Tage (Jagd – 8 Tage). Die Unterkunft erfolgt auf der Jagdstation. Die Überfahrt wird mit einem PKW durchgeführt, die Überführungen während der Jagd werden auf Pferden durchgeführt . Die Übernachtung wird in einem Haus mit Ofen organisiert. Wenn die Reisedauer 1 bis 3 Tage beträgt, wird die Übernachtung außer Jagdstation in einem Zelt erfolgen. Die Durchschnittstrophäe beträgt 9-10 kg. Die Erfolgsaussichten, die Trophäe von 13-14 kg zu ergattern, liegen bei 50 %. Die maximale Trophäe, die man in dieser Gegend ergattert hat, beträgt 17 kg.

Servicepreis: EUR 2.900,-.
Maral Trophae bis 12 kg – EUR 2600; Uber 12 kg - EUR 3500
Rückzahlung bei Nichterfolg - EUR 1.700,-.

Zusätzliche Trophäen: Bär – EUR 2.300,-, Steinbock – EUR 1.700,-, Rehbock – EUR 900,-.

JAGD AUF BRAUNBÄR

Jagdzeit: am 1.Mai bis 1.Juni. Die Dauer der Tour beträgt 10 Tage (Jagd – 8 Tage). Die Uberfahrt wird auf einem Motorboot durch den Fluß Katun entlang durchgeführt. Die Übernachtung im Basislager: Holzhaus mit Ofen, Wenn die Reisedauer 1 bis 3 Tage beträgt, wird die Übernachtung in einem Zelt erfolgen. Die Pirschjagd wird während der Morgen- und Abendsstunden in den Bärennahrungsorten auf den südlichen Bergshängen (auf der Sonnenglut) oder mit Anlocken organisiert.

Die Durchschnittstropäe: Fellgröße 2-2,3 m; Geiwicht – 200-250 kg. Die Erfolgsaussichten, die Trophäe mit Fellgröße 2,3-2,5 m und Geiwicht von 300 kg zu ergattern, liegen bei 60 %. Bei der maximalen Trophäe, die man in dieser Gegend ergattert hat, beträgt die Fellgröße 2,95 m.
Servicepreis: EUR 2 800.
Bar – EUR 2 300.
Zusätzliche Trophäen: Auerhahn auf der Balz – EUR 150,-, Birkhahn auf der Balz – EUR 200,-.

JAGD AUF SIBIRISCHE REHBOCK

Jagdzeit: August-November. Die Dauer der Tour beträgt 10 Tage (Jagd – 8 Tage). Die Überführungen während der Jagd werden mit PKWs und auf Pferden durchgeführt. Die Unterkunft erfolgt auf den Jagdstationen in Holzhäuser mit Ofen. Wenn die Reisedauer 1 bis 3 Tage beträgt, wird die Übernachtung in einem Zelt erfolgen. Jagdarten: Pirschjagd, während des Hinübertreibens, Treibjagd. Die Durchschnittstrophäe beträgt 500-700 g.

Servicepreis:EUR 2.300, Rehbock – EUR 900 (egal wie stark)
Zusätzliche Trophäen:
Tundrarebhuhn – EUR 60,-;Hase – EUR 80,-.
Zugleich kann man während der Touren folgende Tiere erlegen: Moschustier – EUR 800,-; Wolf – EUR 800.
Angeschweißt – 50 % vom Tierpreis (wenn die Trophäe nicht gefunden ist).
Der Preis jedes zusätzlichen Tages der Bedienung eines Jägers beträgt – EUR 170,-.
Der Preis jedes zusätzlichen Tages der Bedienung eines Begleiters beträgt – EUR 90,-.

Other programs:
Home  |  Video  |  Angebote  |  Bilder  |  Anmeldung  |  Buchungsformular  |  Information  |  Kontakte
Wir folgen den internationalen Regeln der fairen Jagd.
Copyright © 2002-2017 Vstovsky Dimitry, Falco GmbH. Jagd, Angeln, Naturturismus in Russland und GUS Landern.